Täufer-Johannes-Kirche, Leonberg-Warmbronn

 

„Plötzlich alles da“     

Konzertlesung
mit Dorothea Grünzweig (Lyrik) und Leonhard Hölldampf (Orgel)

 

gemeinsam mit der Evang. Kirchengemeinde Warmbronn veranstaltet

Eintritt frei – Spenden erbeten (Richsatz 10,- €, zur Finanzierung der Gagen erbeten)

Die in Finnland lebende Dichterin  und Christian-Wagner-Preisträgerin (2004) Dorothea Grünzweig liest aus ihrem neuesten Gedichtband „Plötzlich alles da“ und wird von dem Organisten Leonhard Hölldampf musikalisch begleitet.

Thematisch schöpfen die Texte des Abends aus Eindrücken der Landschaften des hohen Nordens, sowie Erinnerungen an Menschen und Begebenheiten in der schwäbischen Heimat. Impressionen zur Verletzlichkeit der Natur und zur Notwendigkeit ihrer Bewahrung verweben sich mit Zitaten aus Liedern des Gesangbuchs und musikalischen Urerfahrungen. Die bilderreiche, wortschöpferische Poesie weitet sich zu vielschichtigen Klangräumen in den suggestiven Orgelimprovisationen Leonard Hölldampfs.

Dorothea Grünzweig, geboren 1952 in Korntal, wuchs dort im Pfarrhaus auf, und studierte später Germanistik und Anglistik. Nach Berufstätigkeit als Dozentin und Lehrerin in Schottland und Finnland lebt sie seit 1998 als freie Schriftstellerin und Lyrik-Übersetzerin mit ihrem finnischen Mann auf dem Land, nicht weit von Helsinki. Die Wort-Klang-Künstlerin zählt zu den angesehensten zeitgenössischen Lyrikern deutscher Sprache. Sie veröffentlicht im Wallstein Verlag, Göttingen.
Dorothea Grünzweig wurde mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichnet, darunter der Lyrik-Preis der Stiftung Niedersachsen (1997), der Christian-Wagner-Preis (2004) und der Anke-Bennholdt-Thomsen-Lyrikpreis (2010).

Leonard Hölldampf, geboren 1995 in Stuttgart, schloss im Februar 2022 sein Kirchenmusik-A-Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ab und ist aktuell Kirchenmusiker im Praktikum an der Stadtkirche Aalen. Von 2016 bis 2020 leitete er den Kirchenchor Uhingen, von November 2021 bis März 2022 war er Kirchenmusiker an der Peterskirche in Weilheim/Teck. Ab Mai 2023 ist er   Bezirkskantor an der Stadtkirche in Heidenheim/Brenz. Als Organist spielt er regelmäßig Gottesdienste und Konzerte in Württemberg, Engagements führten ihn auch an andere Instrumente Süddeutschlands und Frankreichs.