Rolf-Wagner-Halle, Büsnauer Str. 21, Leonberg-Warmbronn

50 Jahre Christian-Wagner-Gesellschaft

Vortrag: Axel Kuhn: „Die Anfänge der CWG 1972 – 1975“

1972 wurde die Christian-Wagner-Gesellschaft e. V. gegründet. Sie hat sich unter Mitwirkung der Wagner-Familie „die Förderung der Kenntnis von Leben und Werk des Dichters Christian Wagner und die Neuherausgabe seiner Schriften“ zur Aufgabe gemacht. Inzwischen ist es gelungen, einen großen Teil des dichterischen Werks Christian Wagners in Neuausgaben mit wissenschaftlichem und editorischem Anspruch vorzulegen und allen interessierten Leserinnen und Lesern zugänglich zu machen. Im November 2021 erschien die von Axel Kuhn geschriebene Biografie Christian Wagners.
Kurz nach Gründung der CWG kam eine schwierige Aufgabe hinzu, die Erhaltung des Geburts- und Wohnhauses Christian Wagners, dem damals der Abriss drohte. Nach zehnjährigem Kampf und zähem Bemühen wurde das Christian-Wagner-Haus, heute Eigentum der Stadt, renoviert und ist seit 1983 Museum. Seitdem hat sich das Haus durch die Aktivitäten der Gesellschaft zu einem kleinen Kulturzentrum für den Leonberger Teilort entwickelt. 2018 wurde eine neue Dauerausstellung eröffnet.
In seinem Festvortrag thematisiert der Vorsitzende Axel Kuhn „Die Anfänge der CWG 1972 – 1975“.
Das 50-jährige Jubiläum der CWG wird auch durch Grußworte des Leonberger Oberbürgermeisters Martin Georg Cohn und der Staatssekretärin Sabine Kurtz gefeiert.
Die Veranstaltung wird von Fried Dähn (Electric Cello) und Bernd Settelmeyer (Percussion) musikalisch umrahmt.
Im Anschluss lädt die CWG zu einem Empfang ein.

Christian-Wagner-Haus; Foto: Annette Kollmann

Ausstellung im OG, Raum 3; Foto: Paramjeet Gill

Verkauf der Publikationen der CWG im Dachgeschoss; Foto: Paramjeet Gill