Christian-Wagner-Haus, Christian-Wagner-Str. 3, Leonberg-Warmbronn

 

Lesung

Kai Wieland: „Zeit der Wildschweine“

 

Buchcover / Klett-Cotta-Verlag

Der junge Autor aus Backnang liest aus seinem 2020 erschienenen zweiten Roman „Zeit der Wildschweine“.

Reisejournalist Leon träumt von Selbstverwirklichung – für die Beständigkeit seiner Familie hat er wenig Verständnis. Als sich die Gelegenheit bietet, der Enge der Heimat zu entfliehen und stattdessen mit dem faszinierenden Fotografen Janko französische Niemandsorte zu erkunden, greift er zu. Doch auf der Reise geraten Leons Gewissheiten ins Wanken. Wie hoch ist der Preis für ein Leben ohne Verpflichtungen?

»Die ungebändigte und rätselhafte Poesie des Ganzen überwuchert die Blöße mancher Einzelheiten: wenn sich die Lippen eines kauenden Mundes „akrobatisch kräuseln“, jemand „postperplex“ mit dem Zeigefinger gen Westen weist oder auf die Frage, wie er heiße, steif wie in einem höfischen Roman antwortet „Leon ist mein Name.“ Manch terminologisches Ungetüm lauert im Unterholz dieses literarischen Bannwalds. Aber man kann nicht gleichzeitig das Wilde fordern und das Ebenmäßige einklagen.«
Stefan Kister, Stuttgarter Zeitung

 

Kai Wieland ist 1989 in  Backnang geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Medienkaufmann, studierte anschließend Buchwissenschaft an der LMU in München und arbeitet seit 2016 für ein Verlagsbüro in Stuttgart. Mit seinem Debüt „Amerika“ wurde er Finalist beim Blogbuster, dem Preis der Literaturblogger.

Eintritt frei – Spenden erbeten

Kai Wieland / Foto: Wolfgang Irg